Immer öfter ergreifen Gerichte Partei für die Natur und die Menschen, die sie verteidigen. Diese Woche hat das Haager Berufungsgericht ein Urteil gefällt, das die niederländische Regierung dazu verpflichtet, alles Notwendige zu unternehmen, um den Klimawandel zu stoppen.

2015 hatte die niederländische Urgenda-Stiftung den Niederländischen Staat verklagt, weil er nicht genug tut, um die Klimaschutzziele zu erreichen. In erster Instanz hatte das Landgericht von Den Haag den Klägern Recht gegeben und festgestellt, dass der niederländische Staat gegen das Gesetz verstößt, wenn er nicht alles Notwendige unternimmt, um seine Bürger vor den Folgen des Klimawandels zu schützen.

14. Oktober 2018vonChristine Ax
30. Mai 18
Dieser Mann ist die Ruhe selbst. Er redet besonnen; dreht liebevoll einen Stift zwischen den Fingern; seine Augen wirken ernst und müde, doch sie sehen alles – und sie haben alles gesehen: was schief lief beim Planen und Bauen in der Schweiz und noch immer schief läuft.
29. Mai 18
Der Begriff «Stadt» deckt eine breite Palette völlig disparater Wirklichkeiten ab: zwischen dichten Kernstädten und Agglomerationen, slum-artigen Ansammlungen (sogenannten «Arrival Cities») oder informellen Siedlungen besteht in der Lebensrealität ein grosser Unterschied. Andere
29. Mai 18
Der soeben publizierte Jahresbericht der Stiftung POanEco in Berg am Irchel enthält mutmachende Nachrichten.
28. Mai 18
In der Nähe des Berliner Tiergartens, in direkter Nachbarschaft der CDU-Parteizentrale und vor dem Bauhaus-Museum, steht das kleinste Dorf der Stadt: eine Siedlung mit dreizehn Holzhäusern, die meisten auf Chassis montiert und jeweils mit einer Grundfläche von weniger als zehn Qu
22. Mai 18
Viele Juristen hätten sich nach dem Studium wohl anders entschieden. Vor allem in der Wirtschafts- und Finanzwelt locken hohe Gehälter.
20. Mai 18
Renee Lertzman, amerikanische Kommunikationsforscherin, in einem Gespräch mit Ruth Fulterer zu «Plastikmüll, Klimawandel, Dieselabgase: Man kann auch schlechte Nachrichten so vermitteln, dass gute Taten daraus folgen», Die Zeit, 9.5.2018
17. Mai 18
Als die Regierung von Papua- Neuguinea im November 2005 entschied, die fast tausend Einwohner der Carteret-Inseln wegen der steigenden Fluten des Südpazifiks umzusiedeln, war plötzlich überall von «Klimaflüchtlingen» die Rede.
16. Mai 18
Riesige Lagerhallen stehen in Island oder der Inneren Mongolei. Darin «schürfen» tausende Rechner Tag und Nacht nach Bitcoin.
15. Mai 18
Unter Menschen, die sich bewusst für den Verzehr von Fleisch entscheiden, ist immer öfter von «Nose to Tail» die Rede.
12. Mai 18
Jeder Gegenstand hat eine Geschichte. Er entstand oder wurde hergestellt, wechselte die Gestalt, den Zweck und schliesslich den Nutzer. Man könnte über Stoffe ganze Monografien verfassen.
04. Mai 18
Noch in den 1990er-Jahren konnten Igel in durchgrünten Wohnquartieren von Städten
21. Apr 18
Der Energieingenieur ist einer der Initianten der Leute, die seit dem Atomunfall in Fukushima 2011 täglich Mahnwachen halten vor dem Hauptsitz des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats (ENSI) in Brugg. «Das ENSI schützt lieber die AKW vor kritischen Bürgern statt uns vor
19. Apr 18
Fossile Energieträger sind klimabelastend. Um das Zwei-Grad-Ziel des Klimaabkommens von Paris bis 2050 und die CO2-Vorgaben der beschlossenen Energiestrategie 2050 zu erreichen, braucht es auch eine Verkehrswende.
10. Apr 18
Es war ein Moment der Bestätigung für die wissenschaftliche Gemeinschaft, als Indien in seinem jüngsten Haushalt ein neues Programm namens Kisan Urja Suraksha Evam Utthaan Mahaabhiyan (KUSUM) zur Förderung der solaren Landwirtschaft vorstellte.
06. Apr 18
Wurden die italienischen Pelati mit Tomaten aus China, das Fertiggericht mit Pouletfleisch aus Brasilien hergestellt? Und woher kommt die Milch der «Petit Suisse gervais», einem Frischkäse, der in Frankreich hergestellt wird?
31. Mär 18
Der Rückgang der biologischen Vielfalt gefährdet das menschliche Wohlbefinden, aber es gibt Möglichkeiten zum Schutz und zur Wiederherstellung.
25. Mär 18
Jean-Claude Würmli, PET-Recycling-Experte   (Quelle: Beobachter 6/2018)
17. Mär 18
Der Luzernenhof ist ein Projekt der Solidarischen Landwirtschaft. Die Mitglieder der Hofgenossenschaft finanzieren die Landwirtschaft gemeinsam. Die Hofgemeinschaft mit derzeit 15 Erwachsenen und Kindern versorgt die Mitglieder mit Lebensmitteln.
15. Mär 18
Die Gründungsgeschichte geht auf den Erlebnismonat «Zürich isst» im September 2015 zurück.
09. Mär 18
1955 brach der damals 23-jährige Claude Lorius erstmals auf eine Expedition in die Arktis auf.